Die Olympischen Spiele 2012 London

Die Olympischen Spiele 2012 London

Die Olympischen Spiele finden diesen Sommer vom 27 Juli bis 12 August 2012 in London statt. Die britische Hauptstadt ist nun zum dritten Mal Gastgeber der Spiele und setzte sich im Rahmen der 117 Session des Internationalen Olympischen Komitees in Singapur gegen Paris, New York, Madrid und Moskau durch. Insgesamt werden rund 302 Wettbewerbe in 26 Sportarten ausgetragen.

Austragungen – Schauplätze

Herzstück der Olympischen Spiele 2012, wird der Olympische Park sein mit seinem Stadion, der sich im Osten von London befindet. Hier werden Wettbewerbe wie Synchronschwimmen, Schwimmen und Wasserball ausgetragen.  Im ExCel Exhibition Centre werden Tischtennis, Gewichtheben, Kampf- und Kontaktsportarten (Boxen, Ringen, Judo, Taekwondo) entschieden. Außerdem kommen noch die Disziplinen wie Turnen, rhythmische Gymnastik, Schießen und Badminton hinzu, die im Royal Artillery Barracks (Kaserne Londons) entschlossen werden. Im All England Club, Lord’s Cricket Ground, Regent’s Park und im Hyde Park können die Sportarten Fußball, Bogenschießen, Tennis, Beach-Volleyball, Triathlon und Fahrrad verfolgt werden.

Logo der Olympischen Spiele 2012

Das Logo wurde von Wolff Olins entworfen und ist eine abstrakte, an Glasscherben erinnernde Darstellung der Zahl 2012. Am 4 Juni 2007 wurde es vorgestellt und rief dadurch in der Öffentlichkeit starke negative Reaktionen hervor. Einerseits dachte man es sei ein zu abstraktes Zeichen, das gewisse Ähnlichkeit mit dem Hackenkreuz habe beziehungsweise meinte man es spiegelt keine olympischen Werte wieder. Im Februar 2011 beschwerte sich auch der Iran, dass das Logo dem Wort „Zion“ ähnelt und damit rassistisch sei. Der Iranische Generalsekretär drohte mit einem Olympiaboykott und forderte andere muslimische Staaten auf, ebenfalls gegen das Logo zu protestieren.

Fackellauf

Der Olympische Fackellauf findet vom 18. Mai bis 27 Juli 2012 in Großbritannien vor den Spielen statt. Am 10 Mai, traditionsgemäß, wurde die Fackel in Olympia entzündet und durch Griechenland getragen. Am darauf folgenden Tag, am 18 Mai traf sie in Land’s End ein, von dort aus wird sie von 8000 Läufern in 70 Etappen durch das ganze Land getragen. Zum Programm des Fackellaufs gehören zudem auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.
Zusätzliches Wissen: Für den Fackellauf wurden 8000 Fackeln hergestellt,  die 80cm lang und 800g schwer sind. Sie bestehen aus einer Aluminium Legierung und einem Überzug aus Gold. Die Löcher an jeder Fackel symbolisieren jeden einzelnen Fackelläufer.

Maskottchen

Die offiziellen Maskottchen der Olympischen Spiele sind Wenlock und Mandeville. Sie sehen aus wie zwei menschenähnliche einäugige Stahltropfen. Benannt wurden sie aus dem Austragungsort Much Wenlock (Vorläufer der modernen Olympischen Spiele) und Stoke Mandeville (Vorläufer der Paralympics).

 

Hier findest du den Zeitplan der Olympischen Spiele 2012: olympia.pdf

Video – 100 Tage vor Eröffnung der Olympischen Spiele

Quelle: Flickr/flyinger305, beastandbean, Estación Diseño

Präsentiert von DT Author Box

geschrieben von: Uwe

Uwe

Über Uwe (Unbedingt Weiter Empfehlen ;) )
Für jede Art von Technik zu begeistern. Ich wünsche viel Spaß weiterhin hier im Blog des neuen SEOkanzler!

Website des Autors

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Die Olympischen Spiele 2012 London, 4.5 out of 5 based on 2 ratings

2 Antworten : “Die Olympischen Spiele 2012 London”

  1. René sagt:

    Guten Morgen!

    Also ich freue mich auf die olympischen Spiele und alles, was damit zusammenhängt. Ich hoffe auf viele, auch unerwartete Medalien für unser Deutschland. Aber etwas muss ich noch loswerden, ich finde die Maskottchen sehen echt gruselig aus. Wie soll ich meinem 4 jährigen Sohn denn bittschön erklären, was das für Dinger sind? Also mir machen die etwas Angst…

    Wie seht Ihr das?

  2. Uwe sagt:

    Schönen guten Morgen!
    Erstens, ich hoffe auch sehr, dass Deutschland einiges an Medaillen mit nachhause nimmt :-)
    Zweitens, stimmt, die Maskottchen sehen etwas merkwürdig aus und können durchaus Angst verbreiten, aber ich glaube, Kinder kommen mit diesen Figuren schnell und gut zurecht. Hauptsache sie haben das gewisse etwas (verspielt und bunt), dann können die Kinderaugen nur erstrahlen und Freude daran haben :-)
    Ich meine, im TV gibt es zurzeit so viele eigenartige Zeichentrickfiguren, die trotz alldem von Kindern gerne angeschaut werden, warum sollten sie dann ausgerechnet von “Wenlock und Mandeville” abgeschreckt sein?!? :-)
    Ich glaube, bezüglich deines Sohnemannes, musst du dir keine Sorgen machen, vielleicht ist er kurz verschreckt, aber dies legt sich mit der Zeit bestimmt oder er ist durchaus erfreut, weil es was Neues bzw. Einzigartiges ist. Versuch einfach deine Angst zu überwinden, dann spürt dein Sohnemann diese auch nicht :-)
    lg euer Uwe

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>