Kinderwippen

Kinderwippen

Kinderwippen habe ich immer sehr Lustig gefunden, steckt aber mehr dahinter: Ein Neugeborenes ist in seinen ersten Lebenswochen noch nicht so aktiv, Essen und Schlafen wechseln nicht über den Tag und die Nacht verteilt ab. Doch schon ein Vierteljahr später ist der Säugling sehr aktiv: Er bestaunt neugierig seine Umwelt, reagiert auf die Menschen, die um ihn herum sind, und er beginnt zu spielen.

In einer Familie sollte das Baby am Familienleben teilhaben und immer dort sein, wo die anderen auch sind. So kann es seine Sinne trainieren, es kann zuschauen, was die Eltern oder Geschwister machen, es hört ihre Stimmen, und es erregt die Aufmerksamkeit, denn jeder hat die Möglichkeit, sich mit ihm zu beschäftigen. Eine gute Möglichkeit, das Baby auch bei der Hausarbeit oder bei einer Tätigkeit am Schreibtisch in seiner Nähe zu haben, sind Kinderwippen.

Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausführungen, sie ähneln einem Kindersitz, sind aber größer und bequemer. Das Baby liegt in der Kinderwippe in einer aufrechten Position, sodass es seine Umwelt sehr gut beobachten kann. Wenn es müde wird, kann es einfach einschlafen. Die Kinderwippen sind angenehm weich gepolstert und bieten eine angenehme Schlafposition, die für den Rücken vorteilhaft ist. Schmale Gute engen das Baby nicht ein, sie verhindern jedoch, dass es aus der Kinderwippe herausfallen kann, wenn es sich beim Schlafen bewegt oder in seinen wachsen Phasen lebhaft strampelt.

TÜV-Geprüfte Kinderwippen

Kinderwippen haben einen sicheren Stand, sie sind TÜV-Geprüft und stellen für das Kind keine Gefahr dar. Wenn sich das Baby bewegt, federn sie leicht nach, darüber hinaus gibt es Modelle, die an der Unterseite gebogene Kufen haben. Das Baby kann auf diesen Kufen geschaukelt werden oder selbst schaukeln, wenn es entsprechende Strampelbewegungen macht. So hat das Baby seinen Spaß und die Eltern auch, denn sie haben ihr Kind immer in der Nähe und können die Beaufsichtigung sehr gut mit der Hausarbeit oder anderen Tätigkeiten verbinden.

In der Kinderwippe kann das Baby auch spielen. Es gibt viele verschiedene Spielzeuge, die über der Kinderwippe befestigt werden können. Die Kleinen lernen so das Greifen und Berühren von Gegenständen, und wenn sie übermütig sind, können sie dagegen hauen und zuschauen, wie sich die einzelnen Elemente bewegen.

Kinderwippen im Alltag

Eine Kinder wippe ist im Alltag sehr nützlich, denn nun muss das Kind im Alltag nicht mehr allein in seinem Laufgitter liegen und dort spielen, weil die Eltern oder Geschwister gerade beschäftigt sind. In der Kinderwippe ist das Baby immer dabei, es nimmt teil am Leben und am Alltag der Eltern und fühlt sich dabei geborgen und gut aufgehoben.

Weiterführende Links für Kinderwippen:

Quelle: Fotolia/lagom

Präsentiert von DT Author Box

geschrieben von: Uwe

Uwe

Über Uwe (Unbedingt Weiter Empfehlen ;) )
Für jede Art von Technik zu begeistern. Ich wünsche viel Spaß weiterhin hier im Blog des neuen SEOkanzler!

Website des Autors

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.5/5 (4 votes cast)
Kinderwippen, 3.5 out of 5 based on 4 ratings