Glaube der Lüge

Glaube der Lüge

Nach dem Schreiben 16 Inspector Lynley Romane kommt nun ein neuer Teil von Elizabeth George auf den Markt. Ihr neues Buch „Glaube der Lüge“ ist ein Mysterium ohne Mord. Wenn man bedenkt ihre Kriminalromane sind klassische „Wer hat es getan?“ (Whodunnits) Bücher – denn niemand mordet so gelungen wie Elizabeth George – wird sich mit dem neuen Buch etwas wundern, denn es gibt keinen Mord. Doch keine Sorge, Inspektor Lynley und sein Partner Barbara Havers sind weiterhin im Geschehen. :-)
Inzwischen wurde Elizabeth George mit ihren Krimis mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und haben eine Gesamtauflagen von 10 Millionen Exemplaren erreicht.

Zum Autor

Elizabeth George kommt aus Warren/Ohio, ist 63 Jahre (1949), verheiratet und eine Autorin von Kriminalromanen. Sie studierte Englisch und machte noch einen Abschluss in Psychologie. Im Jahr 1983 begann Elizabeth mit ihrer schriftstellerischen Tätigkeit. Die Kriminalromane von Elizabeth George spielen in England und im Mittelpunkt der Bücher stehen Inspektor Thomas Lynley und Sergeant Barbara Havers. Ihr erster Roman war „Gott schütze dieses Haus“, den sie innerhalb weniger Wochen schrieb. Dieser wurde mit dem Agatha Award und dem Anthony Award für das beste Erstlingswerk ausgezeichnet. 1990 hat Elizabeth George den Grand prix de littérature policière gewonnen, der als bedeutendste Auszeichnung für Werke der Kriminalliteratur gilt.

Inhalt

Alles beginnt mit einer Einladung von Lynleys Chef Hillier: Ian Cresswell, der Neffe seines Freundes Sir Bernard Fairclough, ist ertrunken. Fairclough glaubt nicht an einen Unfall und möchte die Angelegenheit diskret überprüfen lassen. Inspector Lynley macht sich also auf den Weg nach Cumbria, um dort undercover zu ermitteln. Erschwert wird seine Arbeit nicht nur durch die zahlreichen Konfliktherde innerhalb der Fairclough-Sippe, sondern besonders durch Acting Superintendent Isabelle Ardery: Die Tatsache, dass ihr Liebhaber keinerlei Erklärung für sein spontanes Verschwinden abgeben darf sorgt für schlechte Stimmung, unter der besonders Barbara zu leiden hat. Intrigen, Eifersucht und Verrat bestimmen die vornehme Familiengeschichte.

Quelle: libri.de

Präsentiert von DT Author Box

geschrieben von: JaKe

JaKe

Bloggen bietet mir die Möglichkeit, euch Teil haben zu lassen, was die Welt live erlebt! Die Chance zu haben, meine Meinung zu äußern, kann und will ich mir nicht entgehen lassen. Es macht mir Spaß, euch zu unterhalten und ebenso eure Kommentare zu lesen :-)
Mein Motto:“Un ami, c’est quelqu’un qui sait tout de toi, et qui t’aime quand même.”

Website des Autors

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Glaube der Lüge, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>